Von Juni bis November ist wieder Pfifferlingsaison. Pfiifferlinge gehören zur Familie der Leistlinge und lauten im Lateinischen Cantharellus cibarius.  Der kleine Speisepilz wächst am liebsten nahe von Baumwurzeln (z.B. an Buchen oder Fichten), bei gleichmäßigen Klima in Laub- und Nadelwäldern. Wir finden Sie nicht nur in Europa, sondern auch in Nordasien, Nord- und Südamerika und Australien. Pfifferlinge haben einen gold- bis dottergelben trichterförmigen Hut, welcher einen Durchmesser zwischen 2 und 10 Zentimetern hat.

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Adobe Stock